FAQ - Informationen und Hilfestellungen

 

Expedition

Nachfolgend haben wir die Top 10 der häufigsten Fragen im Zusammenhang mit der Regatta- und Navigationssoftware Expedition für Sie zusammengestellt.


Q: Wie kann ich die Software testen?
A: Laden Sie Expedition auf dieser Seite herunter und senden Sie uns den angezeigten Code per E-Mail. Sie erhalten daraufhin in Kürze Ihren Freischaltcode.

Q: Wie lange ist die Demoversion von Expedition gültig?
A: Die Gültigkeit der Demoversion beträgt 14 Tage.

Q: Welche Einschränkungen gibt es bei der Demoversion?
A: Es können keine Echzeitdaten wie beispielsweise die aktuelle GPS Position angezeigt werden.

Q: Kann ich bei der Demoversion Polardaten einlesen und verwenden?
A: Ja, diese Funktion ist uneingeschränkt über die Laufzeit der Demo nutzbar.

Q: Muss ich die Demoversion deinstallieren, wenn ich Expedition kaufe?
A: Nein, nach dem Kauf erhalten Sie ihren entgültigen Freischaltcode, den Sie in der Navigations- & Regattasoftware eintragen. Ihre Einstellungen in Expedition bleiben erhalten.

Q: Welche Seekarten kann ich noch verwenden?
A: Expedition kann mit folgenden Seekarten verwendet werden: C-Map 4D, C-Map MAX/NT+, S-57 ENCs, BSB RNCs (bis v5), NV Verlag, Maptech PCX, Softcharts.

Q: Wie kann ich meine NV Seekarten mit Expedition verwenden?
A: Diese werden über die Suchfunktion und Auswahl des Ordners eingelesen.

Q: Wo kann ich Seekarten für Expedition kaufen?
A: Natürlich bei uns ;-)

Q: Welche Instumentensysteme werden unterstützt?
A: Viele! Eine vollstängige Liste aller unterstützten Instrumentensysteme in Expedition sehen Sie hier.

Q: Welches Betriebssystem kann ich nutzen?
A: Expedition läuft unter Windows7, Windows8 und Windows10. Es ist sogar noch eine separate Version für Windows XP erhältlich.

Q: Wo wird das automatische weiterschalten des Wegepunktes konfiguriert?
A: Unter Settings/User findet man den Eintrag Auto mark advance:

Q: Wie erhalte ich eine Radarlizenz für Expedition und das Navico (B&G / Simrad Radar G3 / G4 und Halo)
A: Schalten Sie das Radar ein damit es erkannt werden kann, ggf. auch zusätzliche Ethernet Verteiler usw.
Öffnen Sie das Zusatzprogramm unter Programme/Expedition/ BR24toEXP aus dem Windows Startmenü.
Es erscheint ein neues Fenster - siehe HIER

Klicken Sie nun auf "unlock" - siehe HIER
 

Im Feld Serial Number erscheint die Radaranlage wenn sie mit dem PC verbunden ist. Die Radar Lock ID oben wird erzeugt.
Mit Copy to clipboard diese Daten an vertrieb@bis-electronics.de senden.
 
Nach erfolgter Freischaltung senden wir einen Code zurück, der in das Feld UNLOCK KEY kopiert werden muss. Nicht per Hand übertragen (128 Zeichen) sondern per copy und paste.

 

Eine Entfernung oder der Winkel ist einstellbar. Bild auf der Seite "Expedition"  (Webansicht)
 

 

TIMEZERO  

 

 

Internet an Bord: der YACHTROUTER II

Q: Wie schalte ich den Yachtrouter 2 auf das Hafen WLAN um? Das WLAN wird mit Scan gefunden, das Login mit dem Passwort funktioniert, trotzdem bekomme ich keine Daten auf meinem Endgerät.
A: Die Signalqualität oder der Datendurchsatz des empfangenen WLANs ist zu gering. Prüfen Sie mit einem PC System, ob die Internetverbindung zum Hafenwlan funktioniert. Auch die Systemübersicht im Yachtrouter gibt Auskunft. Signalqualität unter 30% verhindern oft das Daten durchkommen.

Q: Obwohl auf dem Mobiltelefon Netze verfügbar sind, bucht sich der Yachtrouter nicht ein.
A: Der gewählte Netzbetreiber, der automatisch ausgewählt wurde, hat einen Fehler und lässt das Einbuchen eines Routers nicht zu. Navigieren Sie zur Operatorslist und wählen einen anderen Anbieter aus. Nur die, die mit AVAIABLE gekennzeichnet sind, sind möglich.
Zum besseren Veständnis hier ein Bild.

Q: Ich habe mehrfach das Passwort falsch eingegeben und erreiche den Yachtrouter nicht mehr. Das Webinterface reagiert nicht. Es scheint, das der Router abgestürzt ist.
A: Nach 5-malig falschen Eingebens des Passworts wird der Benutzer und der PC vom Router gesperrt und kann nur mit einem anderen Gerät wieder entsperrt werden.

Lösung: Verbinden Sie sich mit einer anderen IP Adresse, also einem neuen Endgerät via Ethernet oder WLAN und navigieren Sie zu: System → Administration → Access Control -> Safety menu, scrollen sie runter und löschen sie die blockierten Benutzer.
Auch ein Reset des Routers löscht diese Einträge, aber ACHTUNG, die Marineeinstellungen des Routers der B.I.S. Electronics werden ebenfalls teilweise gelöscht und es kann ein Rücksenden des Routers notwendig werden. In der Version Alarm werden alle Einstellungen des Gerätes gelöscht. Bei Kameraverbindungen und Überwachungsfunktionen müssen nach Reset alle Einstellungen erneut eingegeben werden.
 

Q: Wie teste ich die Funktion des Hafen WLANs?
A: Unter: Staus/Graphs erhält man eine Auswahl des Traffics des Hafen WLANs (siehe Bild). Wenn dort ein guter Wert von 2,5 Mbit angezeigt wird ist auch das Internet schnell genug.

Sind immer Abbrüche festzustellen, prüfen sie die Signalqualität unter: Status/Graphs - WLAN

Hier sollte eine gute Signalstärke angezeigt werden. Wenn das Signal immer wieder zusammenbricht kann es an anderen WLANs Ihrer Nachbarn liegen, die feste Kanäle verwenden. Da können Sie nichts machen außer den Liegeplatz wechseln.
 

Q: Wie lege ich eine Netzwerktype 2G, 3G oder 4G fest ?
A: Unter dem Menüpunkt Netzwerk > Mobile > Service Mode können die verschiedenen Netzwerktypen ausgewählt werden.

Q: Wieso erreiche ich das Webinterface nicht?
A: Die Signalqualität oder der Datendurchsatz des empfangenen WLANs ist zu gering. Prüfen Sie mit einem PC System, ob die Internetverbindung zum Hafenwlan funktioniert. Auch die Systemübersicht im Yachtrouter gibt Auskunft. Signalqualität unter 30% verhindern oft das Durchkommen der Daten.

Q: Wie schalte ich den Yachtrouter 2 auf das Hafen WLAN um? Das WLAN wird mit Scan gefunden, das Login mit dem Passwort funktioniert, trotzdem bekomme ich keine Daten auf mein Endgerät.
A: Starten sie den Router komplett neu. Ziehen sie dafür den Netzstecker ab, warten 5 Sekunden und stecken diesen wieder rein.

Q: Der Yachtrouter ist nicht vom PC erreichbar, er ist in Anschluss 4 eingesteckt.
A: Der Anschluss 4 ist für WAN (Satkom Anlage) standardmäßig konfiguriert, im Webinterface ist dieses zu ändern.

Hier eine Liste der uns Bekannten APN´s Änderung Vorbehalten.
 

Ihre Frage wurde hier nicht beantwortet? Schicken Sie und doch einfach eine E-Mail über unser Kontaktformular.
 

NMEA 2000 und NMEA 0183

Support und Service

Unsere 30 Jährige Erfahrung im Umgang mit NMEA 0183 und NMEA 2000 zeigt auf, was alles mit der Datenvernetzung an Bord möglich ist. Benötigen Sie an Bord unseren Service, kontaktieren Sie uns zur Terminabsprache. Wir nehmen Ihre Daten an Bord auf, erstellen die Datenlisten, setzen Simulatoren zur Datenanalyse ein und konfigurieren Ihr System. Auch wenn es um die Datenübergabe via Wlan oder N2K Ethernet an die Handhelds geht, wir sind der richtige Ansprechpartner.
TZ Navigator Wide
595,00 EUR
595,00 EUR pro
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 1 (von insgesamt 1)

Ihre Frage wurde hier nicht beantworten? Schicken Sie uns doch einfach eine E-Mail über unser Kontaktformular.